3 Möglichkeiten, den Winter auf Mallorca zu genießen

  1. Auf den Markt gehen und lokale Erzeugnisse kaufen

cherries-1433525_1280

Wochenendmärkte (obwohl es in einigen Orten auch unter der Woche Märkte gibt) sind in den Ortschaften auf Mallorca äußerst verbreitet. Da der mallorquinische Winter eher mit Sonnentagen und milden Temperaturen als mit extrem kalten Tagen  und Regen aufwartet, müssen diese liebenswerten lokalen Straßenmärkte nur selten abgesagt werden.

tulips-3006212_1280

Auf der Insel angebautes Obst und Gemüse, Kunsthandwerk, Blumen, Kleidung, Schuhe… Auf diesen Märkten findet der Besucher ein umfangreiches Angebot an Produkten zu interessanten Preisen, während er einen schönen Spaziergang im Freien und den Kontakt zu Menschen des Dorfes genießt.

city-2939912_1280

Der Markt in Pollença z.B. ist einer der bemerkenswertesten Märkte Mallorcas: er findet jeden Sonntag zwischen 8.00 und 13.30 Uhr statt, und der Besucher hat die Auswahl unter mehr als 300 Verkaufsständen, an denen er Produkte des täglichen Bedarfs oder besondere Produkte aus der Nähe und von hoher Qualität erstehen kann.

 

  1. Museen besuchen.

Wenn Sie an diesen Wintertagen eher auf Kultur aus sind, sind Sie mit Museen auf der sicheren Seite, da Sie hier nicht von den klimatischen Bedingungen abhängig sind. Wenn Sie gerade in der „Part Forana“ auf Mallorca unterwegs sind, ist das Museum Pollença eine wahrhaft interessante Attraktiion. Dieses 1975 offiziell gegründete Museum befindet sich in einem ehemaligen Dominikanerkloster, das zwischen 1588 und 1616 erbaut wurde.

16819281_1731727637137547_6200278369622267726_o

Anglada Camarasa, Tito Cittadini, Miró oder De Creeft sind einige der Künstler, deren Werke in diesem schönen Museum ausgestellt sind. Der Bestand des Museums umfasst zudem weitere Elemente von großem archäologischem Interesse, sowie die Kollektion Atilio Boveri und ein buddhistisches Mandala.

 

  1. Sich in den Leuchtturm von Formentor verlieben.

Der Leuchtturm von Formentor ist einer der symbolträchtigsten und beliebtesten Punkte der Insel Mallorca. Seine Schönheit ist größtenteils der wundervollen Einbindung geschuldet, die dieses großartige Bauwerk mit seiner Umgebung verschmelzen lässt: die perfekte Symbiose.

Der Leuchtturm von Formentor beschwört zudem Schöpfung, Empfindlichkeit, Kunst und Literatur herauf: Nicht umsonst beschrieb einer der berühmtesten Dichter von Pollença, Miquel Costa i Llobera, dieses ausgezeichnete Element in seinem beliebten Gedicht, das alle Schüler irgendwann in ihrer schulischen Laufbahn lernen, El pi de Formentor („die Kiefer von Formentor“).

mallorca-1619028_960_720

Kurz gesagt, Mallorca bietet seinen Besuchern in den Wintermonaten verschiedene Freizeit- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Dies sind nur einige der Vorschläge, die wir Ihnen im Blog von Son Brull unterbreiten. Wer behauptet hier, man könne Mallorca nur im Sommer genießen?