Nicht nur im Sommer schön: die Strände Mallorcas

Dank des sonnigen Wetters, der milden Temperaturen und des wenigen Regens, können sowohl Einheimische als auch Besucher die herrlichen Landschaften von Mallorca auch im Winter genießen. Während in anderen Regionen Europas mit dem Ende des Sommers die kalte Jahreszeit beginnt, in der man es sich zu Hause unter der Decke gemütlich macht und möglichst wenig das Haus verlässt, ist der Trend auf Mallorca ganz anders.

sea-140439_1280

Einer der Mythen, mit dem aufgeräumt werden muss, wenn man über die größte der Balearischen Inseln spricht, ist also die Nutzung ihrer Strände und Buchten: auch wenn diese sich hauptsächlich im Sommer mit Badegästen und Sonnenhungrigen füllen, ist es ebenso traumhaft an einem Novembermorgen an einem leeren Strand spazieren zu gehen, einen kleinen Lauf im Sand an einem Nachmittag im Dezember zu absolvieren oder an einem Winterwochenende ein Picknick mit Freunden und Familie am Strand zu organisieren.

mallorca-2732463_1920

Für alle, die breite, weiße Sandstrände bevorzugen, bietet der Strand von Alcúdia ein traumhaftes Panorama und lädt dazu ein, die mehreren Kilometer, die ihn mit Can Picafort verbinden, im weichen Sand abzulaufen. Wer festen Boden unter den Füßen bevorzugt, kann den angelegten Fuß- und Radweg entlang der Küste nutzen und sich den Weg so noch etwas angenehmer und leichter machen. Entlang der gesamten Strecke kann man die herrlich ruhige und schier unendliche See sowie vereinzelte Boote betrachten, die einen sofort mit der mediterranen Essenz verbinden.

Auch die Bucht von Pollença ist eine beliebte Alternative für all diejenigen, die nach einem ruhigen Küstenort für Spaziergänge suchen. Von hier kann man die herrliche Sicht auf den Leuchtturm von Formentor bewundern. Im Gebiet der Bucht von Pollença warten viele Restaurants und Cafés, die zum Frühstück, Tee, Mittag, Abendessen oder einen Snack einladen. Außerdem gibt es einen Bereich mit Rasenflächen, der perfekt für ein Picknick am Meer geeignet ist.

port-de-pollenca-168847_1280

Die britische Schriftstellerin Agatha Christie ließ sich bei einem Besuch Anfang der 30er Jahre vom Charme Pollenças verführen. Wenn die berühmte Romanautorin hier Ruhe und Inspiration fand, ist es sehr wahrscheinlich, dass auch andere Besucher innere Ruhe und Ausgeglichenheit spüren können, wenn sie die schönsten maritimen Gegenden des Ortes besuchen.

Und für diejenigen, die die für Mallorca so typischen Felsbuchten bevorzugen, ist die Cala Clara empfehlenswert: eine Bucht, die sich im Sommer sehr großer Beliebtheit erfreut und deren Reiz besonders in ihrer landschaftlichen Schönheit liegt. Die Bucht ist Teil der Ortschaft Cala Sant Vicenç in Pollença. Wer sich entscheidet hier einen einzigartigen und besonderen Tag zu verbringen, findet auch ein gutes Plätzchen für ein Essen mit der Familie, dem Partner oder Freunden. Außerdem gibt es immer die Möglichkeit eine Tasche mit Snacks mitzubringen und es sich auf einem der Felsen gemütlich zu machen und die wunderbare Aussicht über das Meer zu genießen.

lunch-box-200762_1280