„Roba de llengües“ – Tradition meets Trends

ikat1

Es gibt viele liebenswerte mallorquinische Traditionen. Und wenn vom Inseldesign die Rede ist, werden Sie immer wieder „Roba de llengües“ hören. Wörtlich übersetzt ‚der Stoff mit Zungenmuster‘. Ursprünglich stammt dieser Stoff aus dem Orient.

Die Herstellungstechnik nennt sich „Ikat“. Der Stoff wird von Hand gewebt, wobei der Baumwollfaden vor dem Färben zum Teil bedeckt wird, um an manchen Stellen ungefärbt zu bleiben. So entsteht beim Weben das charakteristische Muster.

ikat3

Wenn die Ikat-Technik früher auch in mehreren europäischen Ländern bis Mitte des 19. Jahrhunderts bekannt war, ist Mallorca nicht nur der einzige Ort, an dem sie überlebt hat, sondern auch in die Lokalkultur aufgenommen wurde. Unabhängig der ursprünglichen Herkunft, hat sich dieser Stoff so wie er heute produziert wird und verfügbar ist, unserer mediterranen Kultur und dem Insellifestyle angepasst. Der Stoff steht für das Leuchten des Meeres und die Naturfasern der Insel, ist schlicht und umweltschonend, und birgt Jahrhunderte der Geschichte.

Es gibt nur noch drei Firmen, die den Zungenmusterstoff herstellen. Darunter die Firma „Teixits Vicens“ die diesem Stoff nicht nur treu geblieben ist, sondern ihn auch modernisiert, gestylt und wieder in Mode gebracht hat. Das Textilhaus wurde 1854 in einer kleinen Werkstatt in Pollensa gegründet. Vor 35 Jahren zog die Fabrik von der kleinen Werkstatt (heute als Martí Vicens Museum bekannt) in ihr heutiges Gebäude am Rande Pollensas um. Die Herstellung erfolgt nach wie vor von Hand. Drei Spezialisten widmen sich einzig der hochqualitativen Faser, die zu 70% aus Baumwolle und zu 30% aus Leinen besteht.

ikat4

Der hochmoderne und inspirierende Geschäftsraum is voll mit schicken Produkten, darunter Kissen, Tischtücher, Handtaschen, und vielen schönen anderen Dingen, auf denen überall „Mediterranean Way of Life“ geschrieben steht.

Teixtis Vicens
Rotonda de Can Berenguer s/n. Pollença, Mallorca (Illes Balears)
Teléfono: (+34) 971 530 450